Über diesen Blog

Mein Name ist Astrid Sievers und ich gehöre seit zwei Jahren dazu – zur Generation 50plus. Auch in meinem Leben gab es bisher allerhand Aufregendes, Wundervolles, viele Umbrüche und Neuanfänge. Und viele tolle Menschen, die mich dabei begleitet haben oder immer noch an meiner Seite sind und ihre Gedanken mit mir teilen. Denn dafür brenne ich: für Gespräche, Kommunikation, Erfahrungsaustausch, Begegnung, Wertschätzung. Und dafür soll auch mein Ü50-Blog Zeit für Rosen stehen.

Als ehemalige Lektorin, Texterin, Redakteurin, Assistentin im Bereich Marketing, Vertrieb und Kommunikation und Managerin einer Patchwork-Familie bin ich derzeit wieder einmal dabei, etwas Neues zu beginnen. Unsere drei Söhne sind aus dem Haus und ich konzentriere mich noch einmal auf das, was mir inhaltlich wichtig ist. Beruflich werde ich mich in Zukunft mit den sozialen Medien beschäftigen. Und was liegt da näher als gleichzeitig mit einem eigenen Blog zu starten?

2017 war ein ganz besonderes Jahr für mich. Viele Themen haben ihren Weg an die Oberfläche gefunden, fast alle haben mit unserer Situation in der Lebensmitte zu tun. Davon erzähle ich euch noch.

Warum mein Blog „Zeit für Rosen“ heißt

Für mich lag es auf der Hand, die Best-Ager-Welt mit einer Zeit für Rosen zu verbinden: Einfach deshalb, weil wir Rosen verdienen! Schließlich haben wir schon eine ganze Menge geleistet: Wir richteten uns ein Leben ein, vielleicht mit Familie, vielleicht als Single oder als Paar. Haben in der Berufswelt Fuß gefasst, dort viele Erfahrungen gesammelt und diese weitergegeben. Wir haben uns um andere gekümmert, Dinge auf den Weg gebracht, zahlreiche Entscheidungen gefällt. Da ist es doch Zeit, sich mit Rosen zu belohnen! Mit farbenfrohen, wunderbar duftenden Blumen, die für Stolz stehen. Ja, wir können stolz sein auf das, was bisher hinter uns liegt. (Na, vielleicht nicht auf alles, aber davon später mehr.) Behandeln wir also das, was auf uns zukommt, wie eine Belohnung. Wir haben es uns verdient!

Und für alle unter uns, die jetzt mehr Zeit zum Gärtnern aufbringen und tatsächlich Rosen züchten wollen: Mit Tipps in dieser Hinsicht kann ich zwar nicht dienen, nehme sie aber sehr gerne entgegen. Denn wer weiß, welche Rosengärten noch auf uns warten… Jetzt freue ich mich erst einmal, dass ich es bis hierher geschafft habe: bis zur Veröffentlichung meines eigenen Blogs, in dem ich über eigene Erfahrungen, aber auch über Wissenswertes für uns Best Ager schreiben werde. Ich werde versuchen, jeden Sonntag einen Beitrag einzustellen. Wenn ihr meinem Blog folgt (siehe rechte Seitenleiste), erhaltet ihr zu jedem neuen Beitrag eine Benachrichtigungsmail. Ich freue mich auf eure Kommentare, einen regen Austausch, unser Vernetzen und vielleicht auch ein Treffen im „real life“. Wer weiß…

1-P1060556-002

 

Werbeanzeigen